HIMA ist der weltweit führende unabhängige Anbieter smarter Safety-Lösungen für die Industrie. Damit das so bleibt, brauchen wir smarte Mitarbeiter. Wir suchen spezialisierte Experten, die nicht nur die aktuellen Herausforderungen unserer Kunden lösen, sondern gemeinsam mit ihnen weiterdenken - für Sicherheit im digitalen Zeitalter. Für Sie bedeutet das spannende Entwicklungsmöglichkeiten als

SMD Operator / Elektroniker in der Produktion (m/w/d)
Einsatzort: Brühl (Rhein-Neckar-Kreis)

Start:

Erwartungen und Aufgaben

In dieser Position sind Sie für einen optimalen Produktionsablauf in der SMD-Bestückung maßgeblich verantwortlich. Sie stellen die Termin-, Kosten- und Qualitätsgesichtspunkte im Team sicher. Zu Ihren Aufgaben gehören die Programmerstellung und Bedienung des Schablonendruckers, Dispensers, der Bestückautomaten und des Reflow-Ofens. Weiterhin übernehmen Sie die Prüfung, Fehlersuche und Reparatur von elektronischen Baugruppen (Kundenrücklieferungen und Serienprodukten). Sie sind außerdem für die Durchführung der manuellen Sichtkontrollen sowie verschiedener Handlötungen (SMD/THT) zuständig.

 

Qualifikationen und Fähigkeiten

  • Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung zum Elektroniker oder Techniker
  • Sie verfügen über Erfahrung im oben genannten Aufgabengebiet (Fokus: SMD-Bestückautomat)
  • Sie können Lötstellen von THT- und SMD-Bauteilen beurteilen
  • Sie verfügen über Erfahrung in der Bedienung und Wartung von Schablonendruckern und Bestückungsautomaten
  • Sie sind flexibel und dazu bereit, im Schichtbetrieb zu arbeiten
  • Fließende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift sind zwingend erforderlich
  • Sie arbeiten sorgfältig, zuverlässig, organisiert und sind ein echter Teamplayer

Was wir bieten

Innerhalb der mittelständischen, inhabergeführten Unternehmensstruktur von HIMA erwarten Sie anspruchsvolle Aufgaben, die Sie entsprechend Ihrer Qualifikation mit hoher Eigenverantwortung selbstständig umsetzen.

Wir freuen uns darauf Sie kennenzulernen!

Kontakt: Veronika Stamos

 

            


Für die bessere Lesbarkeit des Textes wird auf die Verwendung geschlechtsspezifischer Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für alle Geschlechter.